Sie sind hier: Technik Wendelförderer  
 TECHNIK
Behälter
Big Bag Entleerung
Förderbänder
Förderrinnen
Förderschnecken
Hub- und Kippgeräte
Metallabscheider
Ordnungsautomaten
Regelgeräte
Resonanzrinnen
Schwingsiebe
Schwingtische
Siloaustragsböden
Sondermaschinen
Vibrationsantriebe
Wendelförderer
Zellradschleusen

WENDELFÖRDERER
 

Was verstehen wir unter Wendelförderer?

Wendelförderer sind Maschinen für den vertikalen Transport, von unten nach oben, oder auch in umgekehrter Richtung. Gefördert werden staubförmige bis grobkörnige Schüttgüter sowie stückige Güter.

Funktion und Aufbau
An ein Tragrohr ist schraubenförmig eine Förderbahn angeschweißt. Die Funktionsweise ist wie bei einer Schwingförderrinne. Mittels Vibrationsantriebe wird das Tragrohr mit der Förderbahn derart in Schwingung versetzt, dass ein aufliegendes Schüttgut in eine Richtung  gefördert wird (nach oben oder nach unten).

Verwendung

-         Meist werden sie in der Industrie eingesetzt, um Schüttgut Produkt schonend von unten nach oben zu transportieren.

-         Da sich durch die schraubenförmige Anordnung der Förderbahn eine lange, wirksame Förderstrecke ergibt, verweilt das Schüttgut relativ lange auf der Förderbahn. Wird das Produkt in heißem Zustand aufgegeben, kühlt es während dieser Verweilzeit auf der Förderbahn ab, meist ohne zusätzliche Kühlaggregate einsetzen zu müssen. Durch entsprechende technische Ausführung kann aber auch zusätzlich mit Wasser oder Luft gekühlt werden. Wir sprechen dann von einem Wendelkühler, Vibrationswendelkühler oder Kühlwendelförderer. Wird dagegen zusätzlich geheizt (z.B. mittels Wasser oder Thermalöl), bezeichnen wir ihn als Heizwendelförderer.

-         In kleineren Baugrößen wird er meist zum Sortieren von Schrauben, Drehteilen, elektronischen Teilen usw. verwendet. Dies wird erreicht durch den Einbau verschiedener Sortierelemente (so genannte Schikanen). Das Sortiergut wird dann lagerichtig orientiert und einem weiterführenden Arbeitsprozess zugeführt. Aufgrund der Größe und der Topfform wird er dann Sortiertopf genannt. Auch die Bezeichnung Teilesortierer, Rütteltopf oder Ordnungsautomat werden angewendet.




Beispiel

   
Wendelförderer mit außen angeschweißter Förderbahn  
   
Wendelförderer mit innen angeschweißter Förderbahn, hier als Ordnungsautomat  
   



Druckbare Version